Die Ära von Julia Plödt geht in Bruck zu Ende

Die Gemeindereferentin Julia Plödt verlässt die Pfarrei St. Ägidius zum 31. August 2011.
Aus diesem Grund wurde ihr für die drei vergangenen Jahren im Gottesdienst am Sonntag herzlich Dank gesagt.
Pfarrer Helmut Brunner sagte im Namen der Pfarrei ein herzliches Dankeschön und die gesamte Pfarrgemeinde zollte ihr lange anhaltenden Applaus in der Kirche.
Für Julia war es eine Freude, dass sie ihre Arbeit vor drei Jahren mit dem Ministrantenwochenende beginnen durfte. Ihre Verabschiedung fiel nun mit der Ministrantenaufnahme
in einen Gottesdienst. Nach der kirchlichen Feier traf man sich im Garten des Kindergartens St. Josef zur Verabschiedungsfeier.
Es begann mit dem Lied „Irischer Segenswunsch – Möge die Straßen“. Anschließend ergriff Pfarrer Brunner das Wort.
Er verglich den Abschied von Julia Plödt mit dem Gleichnis vom Sämann. Sie hat in ihrer Zeit in Bruck Samen ausgesät. Mancher viel auf fruchtbaren Boden,
mancher auf steinigen. Was vom gesäten Samen aufgeht, kann man erst nach längerer Zeit beobachten. So bat er seine Mitarbeiterin, sich auch später einmal wieder in Bruck
sehen zu lassen. Dieser Bitte sicherte sie ihr Kommen jetzt schon zu, denn ihre erste Arbeitsstelle nach der Ausbildung, hat ihr sehr gut gefallen. Sie fühlte sich hier sehr wohl,
wurde von den Pfarrmitgliedern mit offenen Armen aufgenommen. Anschließend sprach Thomas Rieder, Pfarrgemeinderatssprecher, die Dankesworte im Namen der Pfarrgemeinde.
Er konnte die angenehme Zusammenarbeit mit Julia unterstreichen.  Margit Windl sprach stellvertretend für alle Vereine in denen sich die Gemeindereferentin engagierte. Abschließend
sprach Sabine Prager stellvertretend für alle Ministranten. In den verschiedenen Gremien, wie Ministranten, Gruppenstunden, Familiengottesdienstteam fühlte sie sich sichtlich wohl.
Ihre Aufmerksamkeit galt vor allem den jungen Christen. Von der Kinderkirche angefangen über die Ministrantenbetreuung, Firmvorbereitung, Lektorin, Kommunionhelferin sowie Kreuzweggestaltung und vielem mehr zog sich ihre Arbeit durch alle Bereiche und viele Vereine der Pfarrei. Pfarrer Helmut Brunner sowie Thomas Rieder überreichten natürlich ein Geschenk als Erinnerung an die Zeit in Bruck.
So wurde Julia Plödt eine Orchidee und eine Klangschale überreicht. Nach ihren Dankworten sang der Chor unter Gitarrenbegleitung von Thomas Rieder.
Der Pfarrgemeinderat sorgte für die Organisation der Feierlichkeit

Verabschiedung Julia Plödt 17.07.11 (35)

von links nach rechts: Sabine Prager, Ministrantenleiterin, Pfarrer Helmut Brunner, Gemeindereferentin Julia Plödt,
Thomas Rieder, Pfarrgemeinderatssprecher,
Margit Windl, stellv. Pfarrgemeinderatssprecherin


Verabschiedung Julia Plödt 17.07.11 (7)

Pfarrer Helmut Brunner, Gemeindereferentin Julia Plödt, Pfarrgemeinderatssprecher Thomas Rieder