Pfarrkirche St. Aegidius

Pfarrkirche

Errichtet als Kirche für die Siedler der Rodungsdörfer im Waldbezirk Durne des Nittenauer Forstes.
Erster Bau geweiht von Bischof Egilbert von Bamberg wohl 1143
Zunächst Filialkirche der Mutterpfarrei Nittenau
1326 als eigenständige Pfarrei erwähnt.
1343 erster bekannter Pfarrer von Bruck mit Namen Ott
1438 Kirche St. Jakob in Fischbach ist Filiale der Pfarrei Bruck
2. Hälfte 15. Jahrhundert: Neubau im gotischen Stil. Davon erhalten sind Chor, Turmuntergeschoss, Langhauswände mit Südportal
16. Jahrhundert: Fischbach selbständig Pfarrei
1556 Einführung der Reformation.
1625 Rekatholisierung. Fischbach wird wieder Filiale von Bruck
1627 Die vereinte Pfarrei Alten- und Neuenschwand wird Filiale von Bruck
1634 Zerstörung durch die Schweden
1668 Wiederaufbau vollendet
1680 Kurfürst Maximilian stiftet einen Hochaltar
1709 Alten- Neuenschwand wird wieder selbständige Pfarrei
Ab 1728 Umfassende Renovierung: barocke Seitenaltäre, Kreuzigungsgruppe, Josefskapelle
1730 Fischbach wird wieder selbständige Pfarrei
1739 Figuren Peter und Paul, Engel am Hochalter
1816 Kanzel
1820 Auflassung des alten Friedhofs um die Pfarrkirche
1856 Verlängerung der Kirche nach Westen
1889 Erhöhung des Turms
1994 Neue Orgel

Weiter