Achtung, Corona Anordnung!

ANORDNUNG BISCH. ORDINARIAT REGENSBURG
Am 16. März 2020 hat der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder wegen der Corona-Pandemie den Katastrophenfall ausgerufen und dabei unter anderem alle Versammlungen untersagt.
Für unser gottesdienstliches Leben heißt das:
  1. Werktags- und Sonntagsmessen werden weiterhin stattfinden, jedoch ohne Öffentlichkeit. Dies gilt auch für die Gottesdienste in der Kar- woche. Die Priester feiern – bei verschlossenen Kirchtüren – alleine die Liturgie im Namen der gesamten Gemeinde. Dabei werden – wie auch sonst – die Glocken geläutet. Sie erinnern die Gläubigen daran, sich mit dem betenden Priester in der Kirche gedanklich und mit ganzem Her- zen zu verbinden. Auf der Homepage des Bistums Regensburg www.bistum-regensburg.de wird es Live-Übertragungen von Gottes- diensten aus dem Dom geben. Dort finden Sie auch viele Anregungen zu Gebeten, Hausandachten usw.
  2. Öffentliche Andachten, Bußgottesdienste, Rosenkränze, Kreuzwe- ge etc. entfallen.
  3. Die Kirchen bleiben tagsüber offen. Alle Gläubigen sind eingeladen zum persönlichen und stillen Gebet vor dem Tabernakel, zum tröstli- chen Verweilen im Haus Gottes.
  4. Eine kirchliche Beisetzung/ Beerdigung kann derzeit nur im engsten Familienkreis ohne öffentliche Einladung stattfinden. Nach der Zeit die- ser Einschränkungen wird ein gemeinsames Requiem für alle in dieser Zeit Verstorbenen gefeiert werden.
  5. Verschiedene Internetseite (z.B. www.ignatius.de) bieten Anregungen für das Gebet daheim. Zahlreiche Möglichkeiten der Gottesdienstteil- nahme in TV, Radio und Internet werden derzeit ausgebaut und sollten reichlich genutzt werden. Die Gläubigen sind eingeladen, zuhause vor dem Kreuz oder vor einem Marienbild gerade in dieser Zeit zu beten und zu singen und dafür vorhandene Texte (z.B. aus dem GOTTESLOB) und die modernen Medien zu nutzen.