Pfarrgemeinderatsmitglieder und Lektoren verbringen einen Einkehrtag im Apostolatshaus der Pallottiner in Hofstetten

Den geschenkten Tag des Schaltjahres 2020, 29.02.2020, verbrachten Mitglieder des Pfarrgemeinderates, sowie Lektoren im Apostolathaus der Pallottiner in Hofstetten. Der Brucker Dr. Alois Wittmann freute sich über den Besuch aus der Heimat. Er gestaltete diesen Tag zum Thema: „Die Versuchung Jesu – Unsere Versuchungen“. Nach der morgendlichen Begrüßung um 9 Uhr begann die Vormittagseinheit mit der Einführung ins Thema. Mit der Impulsfrage: „Was verunstaltet für mich das Antlitz Jesu?“ wurde die erste Runde im Stuhlkreis eröffnet. In Kleingruppen wurde erarbeitet: „Wer oder was versucht?, „Wer wird versucht?“, „Worin besteht die Versuchung?“. Dabei wurden die Teilnehmer in vier Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe beschäftigte sich mit dem Alten Testament, die zweite Gruppe mit dem Neuen Testament, die dritte Gruppe mit der Literatur, die vierte Gruppe mit dem Katechismus und der Psychologie. Nach einer kurzen Pause erfolgte der Austausch im Plenum. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und der Mittagspause ging es in der Nachmittagseinheit in Gruppenarbeit weiter. Dieses Mal wurden die Teilnehmer in drei Gruppen eingeteilt und jede Gruppe behandelte eine der drei Versuchungen Jesu. Es schloss sich erneut ein Austausch im Plenum an. Die gemeinsame Eucharistiefeier, welche Pfarrer Andreas Weiß zelebrierte, bildete den passenden Tagesabschluss. Nach dem Abendessen wurde die Heimreise angetreten.

Einkehrtag des PGR in Hofstetten 29 02 2020 (3)

Vor einem Bild des Ordensgründers Vinzenz Pallotti stellten sich die Teilnehmer zum Erinnerungsbild. Dr. Alois Wittmann
(stehend, 2. von rechts) war der Referent des Einkehrtages.