17 Kinder feierten Erstkommunion

Am Sonntag, 27.06., durften 17 Kinder aus der Pfarrei St. Ägidius Bruck zum ersten Mal zum Tisch des Herrn gehen. Mit Abstand und Maske, aber trotzdem voller Freude, feierten die Erstkommunionkinder, in der festlich geschmückten Pfarrkirche, einen feierlichen Gottesdienst. Drei Mädchen trugen die Kyrie-Rufe vor. Ein Mädchen, drei Buben sowie eine Mutter und ein Vater sprachen die Fürbitten. Bei der Taufe bekannten die Eltern und Paten stellvertretend für die Kinder den Glauben. Nun konnten die Erstkommunionkinder ihr Taufversprechen, wie damals bei der Taufe im weißen Kleid, selbst erneuern. Dies waren: Melissa Beer, Julie Bindl, Antonia Eidenhardt, Bastian Fritsch, Jonas Goldhahn, Fanni Hartl, Timo Hauer, Franziska Nehmes, Angelina Orlik, Lisa Sauer, Leonard Schoyerer, Kilian Schuierer, Magdalena Schuierer, Leon Schulz, Daniel Ullmann, Tim Wagner und Philip Wenisch. Pfarrer Andreas Weiß sagte in seiner Predigt, dass er das Evangelium des Tages erst als wenig passend empfunden habe (13. So. B – Mk 5 – Das Töchterlein des Jairus), doch sei es bei genauerer Betrachtung auch für die Feier der Erstkommunion sehr passend, spreche es doch von der Liebe der Eltern zu ihrem Kind und vom festen Glauben daran, dass Jesus der beste Wegbegleiter in frohen und traurigen Stunden sei. „Auch heute können wir unsere Kinder Jesus anvertrauen.“, so der Seelsorger. Der Chor B‘choired umrahmte den feierlichen Gottesdienst mit kindgerechten Liedern wie „Macht die Türen auf“, „Empfangen“ oder „Gib mir Frieden“. Diese stammen aus der Feder der Bruckerin Erika Paul. Der Kommunionausflug führte am Montag, 28.06., nach Altötting. Dort feierte Pfarrer Andreas Weiß mit allen Erstkommunikanten gemeinsam einen Dankgottesdienst.